Home
Service
Funraising
Brain-Drain
Polit.PR
Online.PR (MDA)
Kontakt
   
 


Tagung "Phänomen Brain-Drain - Wie stoppen wir die Abwanderung Hochqualifizierter?" | Einladung und Agenda

Dienstag, 15. Juni 2004, 10.00 – 15.00 Uhr
Georg-Friedrich-Händel-Halle, Halle (Saale)

Leitung:
Joachim Schlütter, Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen-Anhalt

Moderation:
Marcus Beyer, Dipl. Kommunikationswirt (BA), Halle (Saale)

"Planwirtschaft im Osten - Brain drain gen Westen!" so lautete schon ab 1945 die ernüchternde Feststellung zur Abwanderung Hochqualifizierter aus der SBZ/DDR. Unter "Brain Drain" wird der Abfluss von Wissenskapital, sprich: Hoch- und
Höchstqualifizierten verstanden. Auch heute machen sich ostdeutsche Spitzenkräfte wieder auf den Weg gen Westen, dorthin, wo Arbeitsplätze locken. Ziele sind nicht nur Westdeutschland, sondern auch - wie für viele andere Hochqualifizierte aus der gesamten Bundesrepublik - die USA und andere westeuropäische und sogar asiatische Staaten. Dort gibt es gute Bedingungen für die Verwirklichung eigener Ideen, Nischen auf dem Weltarbeitsmarkt erschließen sich bei passender Qualifikation. Aber Länder, die ihre Besten verlieren, sind in der Wissensgesellschaft von heute nicht mehr in der Lage, den technologischen Standard zu halten oder ihn gar zu definieren. Ihre Wettbewerbsfähigkeit geht verloren. Nach einer neuen Studie der Europäischen Union wollen sogar 75% dieser "Gastarbeiter" auch nicht wieder nach Deutschland zurück. Die Politik will gegensteuern, Schlagwörter wie Innovation und Elite machen die Runde, jedoch bleibt bisher der Trend ungebrochen.


Sachsen-Anhalt 2020 - Auswirkungen des demographischen
Wandels in Sachsen-Anhalt
Jens Bullerjahn, Mitglied des Landtages und Parlamentarischer Geschäftsführer SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Eisleben | Vortrag (928 kb) 

Keine Frauen - Keine Kinder - Keine Fachleute in Sachsen-
Anhalt?
Antje Gerloff, FH Magdeburg, Projekt "Zukunftschancen junger Frauen in Sachsen-Anhalt", Magdeburg | Vortrag (697 kb)

Wandel erkennen, Zukunft sichern
Martin R. Luible, Gesellschaft zur Förderung des Regionenmarketings für Mitteldeutschland mbH, Leipzig | Vortrag (636 kb)

Brain Drain vs. Brain Gain - Perspektiven für das Hochschulsystem
von morgen
Jeppe Jörgensen, Projektleiter berlinpolis e.V., Berlin | Vortrag

Maßnahmen der Landesregierung gegen die Abwanderung Hochqualifizierter – das Projekt „Junge Karriere Mitteldeutschland" (JuKaM)Dr. Reiner Haseloff, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt | Link: Projekt "Junge Karriere Mitteldeutschland" (JuKaM)

Wir holen Sie zurück - Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern
Volker Jennerjahn, "Rückholagentur" mv4you, Schwerin | Vortrag


Die gesamte Betrachtung "Einsichten und Perspektiven - Sachsen-Anhalt 2020" von Jens Bullerjahn, hier...

Brain Drain in der Schweiz - Die Berggebiete verlieren ihre hochqualifizierte Bevölkerung, Studie hier...

berlinpolis Online-Umfrage zu:Die Abwanderung deutscher Wissenschaftler und der Hochschulstandort Deutschland aus Sicht der „Bildungsflüchtlinge", hier...

Stifterverband für die deutsche Wirtschaft: BRAIN DRAIN - BRAIN GAIN
Eine Untersuchung über internationale Berufskarrieren, Studie (PDF) hier..

Santiago Grisolía,Präsident der Valencianischen Stiftung für Höhere Studien: Herausforderung Brain Drain – Die Sicherung der Konkurrenzfähigkeit Europas in Wissenschaft und Wirtschaft, Ausführungen (PDF) hier..

Deutscher Brain Drain, europäische Universitätssysteme und Hochschulreform : [dieser Sammelband entstand auf der Grundlage eines Kolloquiums, das die Abteilung Studienförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Unterstützung der Botschaft der Französischen Republik ... vom 11. bis 13. Oktober 2001 in Bonn durchgeführt hat] / hrsg. von Eberhard Demm ... Friedrich-Ebert-Stiftung, [Referat Internationale Politikanalyse] - Bonn, 2002, HTML-Dokument hier...